Willkommen bei
Burgenland Motorsport

21 - 22.09 Frohburg IRRC

Next

Burgenland Motorsport

BM ist ein regionales Motorrad Rennsport Projekt, gegründet von mir, Sascha Prahl, auch der kleene Muck genannt. Bisher bin ich auch der einzige feste Bestandteil was Teammitglieder angeht. Soweit es die Freunde schaffen, begleiten sie mich zu meinen Abenteuern und helfen mir wo sie können. Da Zeit heutzutage ein wertvolles Gut ist, bin ich dafür auch sehr dankbar wenn sie ihre Freizeit für mich opfern und mir helfen um mir einige Arbeiten abzunehmen. Danke Mädels und Jungs.


Welche Ziele habe ich?

Den Motorradmotorsport in unserer Region, dem Burgenlandkreis, bekannter machen, daher auch der Regionsbasierte Teamname Burgenland Motorsport. Natürlich möchte ich nicht nur regional die Leute ansprechen, sondern überall, z.b. über Facebook und Instagram, weiter unten findet Ihr den Weg dorthin.


Der kleene Muck

Mein Name ist Sascha Prahl und bin der Gründer von BM.

News

Alle News und Berichte findet Ihr bei uns auf der Facebook Seite.

Das Team

Weil wir's geil finden.

Speaker 1

Sascha Prahl

Der kleene Muck

Termine

Die bekannten Termine

Kommt uns zu einem unserer Termine besuchen. Wir freuen uns.

Brenden Legros

Lausitzring Twin Cup

Hubert Hirthe

Most Training

Training mit der Yamaha R6

Cole Emmerich

Zolder Twin Cup

Jack Christiansen

Hockenheim Training

Training mit der Yamaha R6

Willow Trantow

Schleiz Twin Cup

Willow Trantow

Most Twin Cup

Jack Christiansen

Groß Dölln Training

Training mit der Yamaha R6

Willow Trantow

Frohburg IRRC

Gaststarts mit R6

Brenden Legros

Motorrad Messe Leipzig

Am Stand der Motorrad Freunde Oederan.

Bikes

Aktuell gibt es eine Gladius und eine R6

Gladius

Die Gladius...

Hubraum: 645

Motor: 90° V2-Motor

Leistung: 72PS

Yamaha R6

Die Yamaha...

Hubraum: 599

Motor: Reihe Vierzylinder

Leistung: 127PS

Wie alles anfing und Wo es hingehen soll

Ein paar Freunde und ich fuhren 2015 + 2016 an den Lausitzring. Da gab es noch die ‚Freies Fahren‘ Events, wo man mit seinem zugelassenen Straßenmotorrad mal ein bisschen Rennstreckenluft schnuppern konnte.

Das machte ich mehrere Male, und somit entschied ich mich 2017 richtige Rennstreckenevents zu absolvieren. Dort an einigen Just for Fun Rennen teilgenommen, hatte mich das Fieber der Rennstrecke endgültig gepackt.

Damals fuhr ich noch auf öffentlichen Straßen und auf der Rennstrecke, das hieß also dass ich das Motorrad jedes Mal umbauen musste, sprich Serienverkleidung, Lampen, Spiegel abbauen, Rennverkleidung anbauen.

Es fiel mir oft schwer auf der Straße nicht zu vergessen, dass ich nicht auf der Rennstrecke bin. Daher kam Anfang 2018 der Entschluss in den Twin Cup zu gehen. Dieser Cup war für mich perfekt geeignet, er dient Einsteigern, Aufsteigern und Widereinsteigern. Mein Fahrzeug wurde eine Suzuki SFV 650 Gladius, oder wie wir Cuppies auch sagen, ein BAGGER.

Mein Ziel war zu Beginn nicht letzter zu werden, aus Spaß sagte ich noch bei den Freunden ‚ne Top Ten‘ is drin. Dass ich am Ende der Meisterschaft dann aber wirklich in den Top Ten gelandet bin, erstaunte mich dann doch.

Ich belegte den Gesamt 9. Platz in der Meisterschaftswertung und konnte dazu noch einen Gaststart am 56. Internationalen Frohburger ADAC Dreieckrennen absolvieren mit meiner Gladius.

2019 nannte ich wieder für den Twin Cup, jedoch kann ich die letzten beiden Termine nicht wahrnehmen und die Gladius wird verkauft.

Zusätzlich trainierte ich dieses Jahr noch mit meiner Yamaha R6, einmal in Most, einmal in Hockenheim und in Groß Dölln, um mich für meinen Gaststart zum 57. Internationalen Frohburger ADAC Dreieckrennen vorzubereiten.

Hier werde ich in der 600 SSP open Klasse und wenn es klappt noch in der IRRC Supersport Klasse mit der R6 antreten, auch wieder mit dem Ziel nicht letzter zu werden. Die Zukunft wird also mit der R6 weiter befahren, wo und wann ist aber noch nicht klar.

Sponsoren und Partner

Instagram

Folgt uns doch bei Instagram.

Kontakt

Du möchtest mehr Erfahren, dann schreibe uns einfach.